Infoline +43 2625/322 03-6
Der jüdische Friedhof

Jüdischer Friedhof

Der Friedhof wurde 1908 von der Mattersdorfer Chewra Kadischa angelegt und diente vorwiegend der Bestattung von Kurgästen des Heilbades. 

Nicht nur dass die jüdischen Einwohner aus ihrer Heimat vertrieben wurden, verkauft der NS-Bürgermeister von BAd Sauerbrunn die Grabsteine der jüdischen Gräner an einen Wr. Neustädter Steinmetz, der diese aber versteckte und nach Ende des Zweiten Weltkrieges an die Sauerbrunner wieder retournierte. In Folge wurden diese wieder, soweit es möglich war an ihren angestammten Plätzen wieder errichtet. 

Dieser jüdische  Friedhof besteht heute noch in Bad Sauerbrunn und man findet die Grabsteine mit den Inschriften von Dr. Sigmund Hoffmann, Dr. Grimm, Löwy Werner, Moritz Baum, David Löwy. Rechstanwalt Dr. Josef Grünberg, Biberstein, Abraham Simon David.

 

Quelle: Bad Sauerbrunn- Ortschronik in drei Teilen, 1999

© 2015 – 2017 Tourismus Bad Sauerbrunn