Infoline +43 2625/322 03-6
Geheimnisse der Kräuterhexe
...die Kräuterhexe verrät ihre Rezepte

Kräuterwerkstätten...

Zubereitung von Krautern

Kräuterwerkstätte vom 28. Oktober: „Die Hexe kocht“

Halloween-Rezepte von Uschi Zezelitsch

„Magisch rohköstlich“ – Pastinaken-Salat

Pastinaken und Karotten waschen, trocken tupfen (nicht schälen) und reiben.

Für das Dressing:

3 EL Joghurt, 2 EL Nussöl,

3 EL Apfel-Balsamico, 1 TL Honig, 1 kleine Prise Chiliflocken und etwas Orangensaft verrühren, mit dem Gemüse vermischen und pro Portion 1 EL Studentenfutter darauf streuen.

 

„Geschmorte Hexenhüte“ – Paprikaspitz aus dem Backrohr

Rote Spitzpaprika entkernen und mit einer Mischung aus Couscous und Feta Käse füllen, auf ein Backblech legen, ein wenig mit einer Marinade aus Öl, Honig und Chiliflocken bestreichen und für 40 Min bei 180 Grad C ins Backrohr schieben.

 

„Blocksberg-Supperl“ – Sellerie-Cremesuppe“

Knollensellerie schälen und grob in kleine Stücke schneiden. 1 kleinen Apfel entkernen und ebenfalls in Stücke schneiden. Etwas Zwiebel hacken und in Kokosöl (oder einem anderen Pflanzenöl) anschwitzen; Sellerie und Apfel dazu geben und kurz anbraten. Mit Wasser aufgießen, etwas Hildegard von Bingen-Suppenpulver dazu geben, etwas salzen und ordentlich pfeffern und weich kochen.

Danach pürieren, wieder auf den Herd stellen und mit je einer Prise Muskat, gemahlenem Koriander, Ingwer und Kreuzkümmel abschmecken. Vom Herd nehmen, ein 1/8 l Kokosmilch dazu geben, umrühren und mit einer Apfelspalte servieren.

 

„Mephisto“ Chili-Öl

Getrocknete Chili grob hacken, in ein Einmachglas füllen und mit Olivenöl auffüllen; drei Wochen ruhen lassen, abseihen und in dunkle Flaschen füllen

 

„Siaße Kestn - Hex“ - Maroni-Aufstrich

Maroni weich kochen und schälen (oder essfertige verwenden), mit der Gabel zerdrücken, 1 EL Mandelmus und ein paar EL Mandelmilch, 1 EL Honig und eine Prise Zimt dazu geben und gut verrühren. Passt perfekt auf´s Allerheiligenstriezerl!

 

„Knoblauch-Elexier“

2 Bio-Zitronen heiß waschen und mit der Schale klein schneiden. 15 Stk geschälte Knoblauchzehen werden mit den Zitronen und einem ½ l Wasser in einen Mixer gegeben. Danach wird die Masse in einem Kochtopf kurz aufgekocht und abgeseiht, anschließend in Flaschen füllen. Haltbarkeit: ca. 3 Monate, bei kühler Aufbewahrung.

Um das Immunsystem zu stärken und die Durchblutung zu fördern, werden 3 Wochen lang vor und nach der Hauptmahlzeit ein Stamperl getrunken.

 

Uschi´s Zaubertrick-Tipp: „Schnupfen- Ketterl“

Eine Krenwurzel abbürsten (nicht waschen!) und in ca 5 mm dicke Scheiben schneiden. In jede Scheibe ein Loch bohren und auf ein Stück Schnur auffädeln. Die Senföle der Krenkette befreit die Nase und lindert Schnupfenprobleme.

 

 

 

© 2015 – 2016 Tourismus Bad Sauerbrunn